Ich glaube, in 5 Jahren gibt's in Deutschland keine Bäume mehr...

Und es macht mich langsam richtig wütend. Es ist ja nicht mehr so, dass die Auswirkungen des Klimawandels irgendwie abstrakt wären. Man sieht sie praktisch täglich. Aber 80% der Bevölkerung checkt den Ernst der Lage scheinbar immer noch nicht und macht fröhlich weiter wie bisher.
Und da frage ich mich: Wofür gebe ich mir eigentlich noch Mühe? Für jeden Schritt in die richtige Richtung kommt irgendein weiterer Boomer-Uwe an und kauft sich einen Dritt-SUV für seinen neuen Weber-Grill.

Follow

Wenn ich meine zweite Lebenshälfte in einer Halbwüste verbringen darf, soll ich nicht so rumnölen.
Aber dass Karl-Heinz Mal mit dem Bus zur Arbeit fährt ist unzumutbar.

@trimethylpentan
bin mir nicht sicher, ob sich das auf diese typischen Generationen beschränken lässt oder eher einem bestimmten Charakter.

Letztlich geht es auch mir so, das alles zwischen Leugnung & "jetzt erst recht" auf mich wirkt, wie ein Schlag in die Magengrube.

Und diese Diskrepanz wird täglich größer, meine Geduld kleiner & meine Resignation wächst.

Letztlich geht es mir ganz, ganz ähnlich!

Pass auf dich auf! 🤗

@amaz1ng es beschränkt sich nicht, aber da ist schon ein deutlicher Trend erkennbar. Ich denke, das hängt überwiegend mit der Indoktrinierung der 50er bis 70er Jahre zusammen: Konsum ist gut, Wohlstand ist Auto, Haus, Urlaub, jeder lebt nur für sich.

Ich halte den überbordenden Individualismus im "Wirtschaftswunder" und die daraus resultierende Politik (z.B. Stadtplanung) für den Hauptverursacher vieler gesellschaftlicher Probleme, die wir heute haben.

@trimethylpentan
Klar, bin da ganz bei dir.
Doch das hat sich ja nicht in Luft aufgelöst, sondern weiter kultiviert.
Dh., die nachfolgenden Gens sind nicht automatisch davon frei, sondern haben nur ne Chance, wennse das erkennen & gegensteuern.
Und das gibts halt auch in jeder Generation.

Will das nicht abschwächen. Dieses Wirtschaftswunder war schon sehr mächtig.
Das GeizIstGeil jedoch auch.

Im Kern bin ich bei dir!

@trimethylpentan

Um die jetzt noch lebenden Gens ihrer Verantwortung bewusst zu machen, wäre es ja sinnig, wenn der Kipppunkt schneller kommt.
Doch wenn die dann durch diese Beweise überzeugt wurden isses erst recht zu spät, da gegen zu wirken.

Ich hoffte ja, dass bei den festgeklebten GenZ mehr Menschen einfinden, um sich *schützend* vor die zu stellen. Stattdessen durften die Autofahrys die Aktivisten ungestraft selbst von der Straße rupfen.

Verkehrte Welt!

@amaz1ng ganz klar, das wirkt noch stark nach. Mein persönlicher Eindruck aus meinem Umfeld ist: Kinder von Eltern aus der Arbeiterklasse sind deutlich kapitalismuskritischer eingestellt und haben ganz andere Lebens- und Wertevorstellungen als Kinder aus der oberen Mittelschicht bzw. Oberschicht.

Das ganze ist eher Klassen- als Generationskonflikt, denke ich.

@trimethylpentan
Ja, so wollte ich das eigentlich ausdrücken. Manchmal fehlen mir die Worte oder/und ich denke viel zu kompliziert 🙂

Leider wird unterschwellig ganz viel über "Mangel" eingestreut. Und das verursacht so oft diese Schmetterlingseffekte.

Und irgendwann im Leben muss sich auch jeder dieser folgenschweren Entscheidung stellen, ob er/sie/es in das Hamsterrad einsteigt oder draußen bleibt. Damit ändert sich dann auch nochmal vieles.

Hach.. immer wieder verstrickt...

@trimethylpentan
Eines ist sicher: es gibt keine einfache Lösung, die man den Wählern verkaufen kann.

Das wird ein riesiger Acker sein, auf dem jede einzelne Saatkrume per Hand in den Boden gepolkt werden muss.

Es waren jetzt 200 Jahre, in denen "Fehler mit größeren Fehlern ausgleichen" kultiviert wurde. Gedeckelt durch Korruption & Lobbyismus.

Das ist n Haufen Arbeit... nach ner fetten Party beim Aufräumen wieder aufzutauchen...

@trimethylpentan
PS: Da es ja auch um "Verantwortung übernehmen" ging...

Mir tut es unendlich leid, dass unsere Generation es nicht geschafft hat, trotz des sich dort entwickelndem Umweltbewusstseins & klarer Faktenlage sich entschlossener gegen die Ausbeutung des Planeten zu stellen.

Es ist deprimierend & macht wütend. Ich bin letztlich selbst nicht davon frei, denn am Ende zählt nur das Ergebnis.

Wir habens auch verkackt.

@amaz1ng @trimethylpentan
Der Krieg geht nicht "Nato gegen Russland" oder "Nord gegen Süd" oder so'n abergläubischen Quatsch, er geht "Reich gegen Arm"

@trimethylpentan @amaz1ng

Wenn's denn Individualismus wäre. Ich seh da eher das Gegenteil: Anpassung

Sign in to participate in the conversation
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderator:innen sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.