Follow

Ich habe neulich das erste Mal in meinem Freiberuflerinnenleben einen Job aus ethischen/moralischen Gründen abgelehnt.
Es wäre eigentlich ein schönes Projekt gewesen, aber der Kunde war »ein börsennotierter deutscher Rüstungskonzern und Automobilzulieferer mit Sitz in Düsseldorf«.
Die Absage fühlte sich eigentlich gut an, weil ich es noch aus meiner Zeit als Angestellte kenne, Jobs gegen das eigene Gewissen machen zu müssen.
Aber auch komisch, ein recht gutes Honorar sausen zu lassen.

Sign in to participate in the conversation
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderatoren sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.