Follow

ich soll als 'papa in einer zwergschule' helfen, die edv-umgebung besser zu machen- und latürnich sind die rahmenbedingungen eher traurig ... ich denke, erster schritt wird ein arbeitsplatz-linux wie zorinOS für die laptops sein ...
Liebes universum,
schick mir bitte einen BEGEISTERTEN linux-papa, welcher mir gute tips geben und erfahrungen teilen mag ...
hat jemand nen "linux in der schule"-freak im freundeskreis???

@samganjii ich bin Linuxfreund und teile deine Begeisterung. Auch wenn mein Wissen eher gering ist.

Ich habe hier einen link für dich, ggf. hilft der dir weiter

linuxmuster.net/de/home/

Dann soll es noch eine komplette Linux Umbegnung auf Basis von Ubuntu geben die aufeinander abgestimmt sind Client und Server, nur habe ich dazu keinen link

@samganjii Sorry habe erst, nachdem ich gepostet habe gesehen, dass Sie denselben Vorschlag vor mir gebracht habe. Sorry.🙏 😅

@chpietsch @crossgolf_rebel @samganjii Genau. DebianEdu waere mir auch als erstes eingefallen. Alternativ auch UCS@school: www.univention.de/loesungen/lo… was vielleicht den Vorteil hat, dass man als Vater dann auch irgendwann die Verantwortung abgeben kann, weil die Schule dann auch Service&Support von Univention kaufen kann.
Ich wuerde mich vielleicht erst auf die Infrastruktur konzentrieren und nicht so sehr auf die PC/Laptops als Clients.

@samganjii
Welchen Zweck sollen denn die Geräte zukünftig haben? Nur EDV Mäßig im Büro?

Für Linux würde ich beispielsweise Linux Mint 20 in der Cinnamon Version nehmen. Damit kommen die meisten besser klar. Gerade Windows Nutzer.

@samganjii ich bin auch so ein Linux dauernutzer und habe mittlerweile echt Erfahrung, ich bin aber derzeit in einer Ausbildung... 😅

@samganjii Hi nehmen Sie lieber PopOS oder Xubuntu dann haben Sie weniger sorgen. Ich habe im Linux Support gearbeitet. Sie können mich alles diesbezüglich fragen.

linuxmuster.net/de/home/

Evtl. auch hier noch was:

tuxedocomputers.com/de/Linux-H

@samganjii

Ihr solltet als erstes einen sachlichen Vergleich (am besten eine morphologische Analyse) der verschiedenen Linuxvarianten durchführen und dann eine sachliche Auswahl treffen. Es geht schließlich um Eure Kinder, da sollte nicht die Vorliebe der großen Leute entscheidend sein, sondern die bestmögliche Erfüllung der kindgerechten Ausbildung ...

... aber was weiß ich schon ...

@samganjii
Optimalerweise die Leute an der Schule in den Prozess mit einbeziehen. Dann ist die Akzeptanz vermutlich höher, wenn die auf einmal ein Linux vor der Nase haben.

@samganjii ähm ja ich kann helfen, aber ich bin kein Linux Papa 😜 da hat das Universum wohl diesmal fehlerhaft geliefert.

@samganjii Gibt zB den @teckids_eV, der Skolelinux betreibt - gemeinsam mit Schulen.

@samganjii Habe bei der GLUG in Herford mal Harald Poppek getroffen. lug-owl.de/LugWiki/HaraldPoppe
Er engagierte sich für #SkoleLinux. Ich habe aber leider derzeit keinen Kontakt mehr.

@samganjii An meiner Schule ist das meiste M$-Software. Habe aber mal testweise #BigBlueButton auf einem virtuellen Debian-Server installiert. Könnte da evtl. bei Problemen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

@samganjii Ein Kollege verwaltet die Ubuntu-PCs in seinem Klassenraum mit veyon.io/

@samganjii Die Installation des Betriebssystems und ddr Anwendungen - auch für Linux- Clients - machen man an meiner Schule mit opsi.org/

Sign in to participate in the conversation
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderator:innen sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.