pascal boosted

RT @BotaIntensiv
Hier sind die durch Pat. belegte Intensivbetten in Deutschland. Wer jetzt von einer entspannten Situation spricht, hat exponentielles Wachstum immer noch nicht verstanden. Gegenüber der Schweiz haben wir einen Vorsprung von wenigen Wochen. 4/4


RT Peter Ullrich (@PJUllrich)

Dies ist mein absolut größter Alptraum und Städte wie @Koeln bauen noch immer Infrastruktur welche diese Art von Unfällen einplant 🤬

nitter.net/PJUllrich/status/13

pascal boosted

RT @PJUllrich
Dies ist mein absolut größter Alptraum und Städte wie @Koeln bauen noch immer Infrastruktur welche diese Art von Unfällen einplant 🤬

pascal boosted

Zwischen all den bitteren Fakten und Zahlen mal etwas zur Auflockerung. - Lasst nicht zu das ihr schlechte Laune bekommt.

"Wie du Maskengegner dazu bringst, eine Maske zu tragen"

youtube.com/watch?v=4RtwvGY_UB

#Humor

Holger Klein (@holgi@twitter.com)

Was Johnny hier aufschreibt, ist die sinnvollste Information im Umgang mit einer Sars2-Infektion, die ich bisher gelesen habe. spreeblick.com/blog/2020/10/22

nitter.net/holgi/status/131932

pascal boosted

“It takes about five minutes for small aerosols to traverse the room even in still air ... The six-foot minimum is “misleading, because people think they are protected indoors and they’re really not” nytimes.com/2020/08/11/health/

@c3sustainability So schön hochauflösende Videos sind: Ich plädiere für eine Standardeinstellung von 576p bei den Beiträgen auf media.ccc.de an Stelle von 1080p. Wie viel an Bandbreite und letztlich CO2 wären möglich, ohne das die Qualität der Fachinhalte leidet? 🤔

Sind es tatsächlich schon wieder zwei Jahre seit ?
Es ist unfassbar, wie viel Energie in den Erhalt (bis jetzt) gesteckt werden musste, obwohl die Braunkohleindustrie definitiv keine Zukunft mehr hat.
Danke an alle beteiligten Aktivisten!
Danke für dieses Lied, Bodo!
youtube.com/watch?v=tTKcnlp0x_

pascal boosted

RT @christianschuff@twitter.com

@M_Hundhausen@twitter.com @eozwei@twitter.com @peteraltmaier@twitter.com Ich wußte ja, dass die 10 kWp Grenze den PV-Ausbau behindert, aber das ist wirklich krass!

Wie rechtfertigen Sie das, @peteraltmaier@twitter.com @BMVI@twitter.com?

#EEG #Energiewende #MachtDieDaecherVOLL

🐦🔗: twitter.com/christianschuff/st

pascal boosted

RT @_pietz_@twitter.com

Wer mehr über den aktuellen wissenschaftlichen Stand über den Umgang mit Desinformation wissen möchte, findet die Informationen beim #DebunkingHandbook2020 (auf Englisch). twitter.com/InMindMagazin/stat

🐦🔗: twitter.com/_pietz_/status/131

pascal boosted

RT @aenea_jr
Die BILD fragt sich, was Frauen auf der Gamescom wollen. Ich frage mich ja eher, was Journalisten bei der BILD wollen.

pascal boosted
pascal boosted

Lohnt es sich noch um Wälder zu kämpfen? 

Ja. Natürlich lohnt es sich. Lasst euch von meinen Clickbait-Frage-Titeln nicht verunsichern. RWE soll kacken gehen. Kohle gehört in die Erde und Autobahnen haben wir auch genug. Über Hochgeschwindigkeitszüge ließe sich reden. Aber auch lieber nicht durch den Wald. Der deutsche Wald ist das schönste an diesem Land, wenn wir den nicht mehr haben, was bleibt uns dann noch?

Deutschland. Von den Alpen bis ans Meer, und dazwischen: Teer.

Ja, dieses zauberhafte kleine Gedicht habe ich mir von Mark Uwe Kling gemoppst, für dessen Bücher bestimmt auch irgendwo Wälder abgeholzt werden. Was an sich auch gar nicht so schlecht ist, weil der Kohlenstoff in so einem altmodisch klassischen Papier Buch immerhin nur im Regal einer prätentiösen Akademikerin herum staubt, statt in der Atmosphäre mal so richtig den Treibhaus swag zu flexen. Wälder sind Kompliziert. Ach, was, Wälder sind sogar Komplex. Manchmal ist es sinnvoll Waldbrände zu legen um Waldbrände zu verhindern, habe ich kürzlich irgendwo gelernt. Im Internet habe ich das gelernt, nicht im Wald. Aber egal.

Und der Wald ist wichtig. Sauerstoff und so. Und Artenvielfalt und so. Ihr wisst schon. Das Klima. Ich gucke mir gelegentlich Videos an, aus all den Wäldern in denen mutige junge Menschen gerade versuchen die kommende Katastrophe in die Löcher in ihren Lebensläufen zu stopfen. Ich schaue mir die Schlachten an, zwischen den gepanzerten Verteidigern der Fossilien Energie und den halbstarken, die zwar begriffen haben, dass es so nicht weiter geht, aber noch nicht, dass man den Staat nicht mit seinen eigenen Mitteln schlagen kann.

Manchmal lasse ich mich anstecken, von all dem jugendlichen Elan, und packe in Gedanken schon meinen Rucksack um mich an irgendeinen bedrohten Baum zu ketten. Aber dann denke ich darüber nach, dass ich in der selben Zeit, statt einen Baum in Mitteldeutschland zu retten, auch einen flüchtenden Menschen vor dem ertrinken im Mittelmeer retten könnte, oder vorm verhungern, oder vorm erschossen werden, und dann kommt es mir vor wie ein verschissenes Luxusproblem, dass hier ein paar Bäume gefällt werden sollen. Na und? Fällt in China ein Sack Reis um. Wen interessiert's? Leute, da sterben Menschen an unserer Grenze, jeden Tag, weil wir das zulassen. Und da opfert ihr eure Jugend für Bäume?

Aber für die Flüchtlinge mache ich ja auch nichts. Insgesamt mache ich in letzter Zeit bemerkenswert wenig. Wegen dieser Virus Geschichte, kennt ihr sicher. Es ist gerade ein schlechter Zeitpunkt für alles - weder Waldbesetzungen noch Fluchthilfe sind besonders ansteckungsarme Tätigkeiten. Und am ende sitze ich da, und weiß auch nicht, was das richtige ist. Ich weiß nicht mal mehr, ob ich das richtige tun will. Das Leben ist kurz, und man kann nicht alle Kämpfe kämpfen. Mein Rat ist: Sucht euch einen Kampf, der sich wirklich lohnt. Und denkt wirklich gründlich darüber nach.

#rkk010 #RitaKimmkornsKolumne010 #wald #hambiBleibt
Veröffentlicht am: 19 Oktober 2020
pascal boosted

RT @ZSKberlin
Wegen diesem Plakat in Berlin wird @fritzkola gerade massiv von Nazis, Trumpfans und Coronaleugnern attackiert. Wir finden das Poster geil. Darauf ne kalte Kola. Prost!

Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch von in Deutschland betrug Anfang 2010 laut Statista 15 kg. Umgerechnet ist es knapp eine Rolle pro Woche.
de.statista.com/statistik/date
Wer ein 16er Paket 🧻 zu Hause liegen hat, kommt damit alleine etwa 4 Monate aus. Hamsterer stellen sich also ohne Not die eigene Wohnung zu, bringen Lieferketten durcheinander und erschweren Anderen normale Einkäufe.

pascal boosted
pascal boosted

RT @RegSprecher
Wir sind in einer ernsten Phase der -Pandemie. Kanzlerin appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, ihre Kontakte deutlich zu verringern – und auf nicht notwendige Reisen und Feiern zu verzichten.

pascal boosted
pascal boosted

Fuck Gun ConTROLL 9mm  

Ich möchte heute ein bisschen über Waffen nachdenken. Ich habe starke Überzeugungen, was Waffen angeht, aber ich bin gewillt, diese zu hinterfragen. Überzeugungen, die ich seit mehr als einem Jahrzehnt in mir trage, können eigentlich nicht mehr aktuell sein, und müssen regelmäßig dahingehend überprüft werden, ob sie in Anbetracht der neueren technischen Entwicklungen noch immer sinnvoll erscheinen.

An verschiedenen Fronten des technischen Fortschritts hat sich einiges verändert, was Waffen angeht. Die Grundlegendste Veränderung betrifft vielleicht die Definition des Begriffes Waffe. Was ist eine Waffe? Wie immer im Leben hängt die Antwort auf diese Frage von der Perspektive des Betrachters ab. Für US Amerikaner scheint mit Waffe immer eine Schusswaffe gemeint zu sein, die der Staat einer freien Bürgerin abnehmen möchte, damit sie damit keine anderen freien Bürgerinnen erschießt. Für Insassinnen von Haftanstalten kann als Waffe schon eine angespitzte Zahnbürste ausreichen um ernsthafte Schwierigkeiten für alle Beteiligten zu erzeugen. In Europa ist zunehmend die Rede von geflüchteten Menschen, die durch systematische Vertreibung als Waffe benutzt werden. Und wenn irgendwo eine wichtige Behörde mal wieder vergessen hat ihr ungepatchtes Windows 98 vom Netz zu nehmen und durch ein Scriptkiddie und die Abwesenheit von Backups lahm gelegt werden ist auch all zu Schnell die Rede von Cyberwaffen und moderner Kriegsführung. Die Fronten verschieben sich.

Auf der einen Seite der Welt sitzen ungefickte weiße Jugendliche vor ihren rauchenden 3D Druckern um mit selbst gebastelten automatischen Waffen möglichst viele Juden zu scoren, während auf der anderen Seite schwarze Kinder drinnen am Fenster sitzen und auf Wolken warten, weil sie sich bei klarem Himmel aus Angst aus dem nichts von einer Killer Drohne in die Luft gesprengt zu werden nicht raus trauen.

Wie soll man in diesem Kuddelmuddel der Komplexität eine Position finden, die nicht ob ihrer eigenen Heuchelei würgen muss? Wie wäre es mit: Hört jetzt verdammt noch mal einfach alle auf euch gegenseitig umzubringen? Auch diese Position wirkt zynisch, wenn ich sie mit meinen frisch gemachten Fingernägeln in mein Macbook tippe während ich an einem der friedlichsten Orte der Welt in der Sonne sitze. Aber was soll ich tun? Friede sei mit euch.

Baut keine Waffen.
pascal boosted

Black lives matter - Wie viel bedeutet ein leben? 

Back lives matter. Blue lives matter. All lives matter. Etwas an dieser Formulierung stört mich. Alle leben zählen. Alle Leben bedeuten etwas. Ja, aber was denn? Oder, wie viel zählen sie? Die Frage ist doch nicht, ob Leben etwas bedeuten, sondern wie viel. Das Problem mit dem Rassismus scheint doch zu sein, dass die Leben von weißen Menschen mehr zählen, als die aller anderen.

Und das wundert mich, denn dann wäre es doch viel sinnvoller so was zu forden wie #BlackLivesAreEqual. Aber Nein. Es heißt #BlackLivesMatter. Und da wurde es mir klar. Schwarze Leben zählen einfach gar nicht. Nicht mal weniger, sondern gar nicht. Und das ist das eigentliche Problem. Durch diese Perspektive wird so ein Unsinn wie #BlueLivesMatter oder #AllLivesMatter noch abstruser. Ja, alle leben zählen, auch die von Menschen in Uniform, aber das ist nicht der Punkt! Alle sollten gleich viel Zählen. Das ist das Ziel. So will es die Verfassung, oder Gott, oder das Volk oder wer auch immer. Ich auf jeden Fall. Und da sollte es uns doch zu denken geben, wenn Menschen nicht mal Gleichheit fordern, sondern nur noch Leben. Das ist die resignierteste aller Forderungen, die ein Mensch stellen kann. Bitte, lasst uns am leben.

Irgendjemand berühmtes hat mal gesagt, die Weißen sollen froh sein, dass die Schwarzen nur Gleichheit wollen anstatt Rache. Ich finde, die Weißen sollten sich dafür Schämen, dass die Schwarzen nur noch Leben wollen und nicht mal mehr Gleichheit.
Show more
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderatoren sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.