Na toll, da will ich Feierabend machen, geht draußen die Welt unter.

Der Mensch wird ohne Schuld geboren. Sein Schuld ist es nur, aber das absolut, in Unmündigkeit zu verweilen, obwohl er die Kraft hat, den Weg in die Mündigkeit zu finden.

Versuche mich an einer Serie an kurzen Familien-Kurzgeschichten aus . Hier Folge #1: tiefflug.blog/2019/09/23/die-d

Viel Erfolg beim Lesen!

Ich hab jetzt so ein Fitness-Armband. Das zählt meine Schritte. Seit dem gehe ich im Büro häufiger Rauchen. Denn Bewegung ist gesund.

Eine Genealogie der Schuld:

Schuld: Kausalität.

Schuld: Moralität.

Schuld: Monetarität.

Während ich über einer Schreibblockade verzweifle, kämpfen andere mit einer und merken es nicht mal. Tja, so ist das mit der Selbstreferentialität autopoietischer Systeme.

@benny Guter Artikel! Du könntest damit recht haben, dass Googles Strategie funktioniert. Um so mehr darauf achten, Alternativen zu nutzen, bevor der Circle geschlossen ist.

Der Trend des Seins in unserem Jahrzehnt geht ganz klar Richtung optimiertes Sein, dank Smartphones, Smartwatches etc. kann jeder sein Sein quantitativ optimieren; vom optimierten Sein zum optimierten Denken und dann zum optimierten Arbeiten, freiwillig fremdbestimmt: orwellsches Robotten?

Ich rufe auf zur Faulheit, denn nur Faulheit lässt den Geist wiederbeleben, sich selbst überlassen, um kreativ zu werden – kurz: frei, d.h. Mensch zu sein.

Dein Arbeitgeber gibt dir nicht nur Arbeit, nein, er gaukelt dir vor allem vor, dir Sinn zu geben, dass dein Tätigkeit in einem größeren Kontext, den du in deiner Kleinbürgerlichkeit gar nicht überblicken kannst, einen Sinn hat, der von notwendigem Nutzen ist. Aber jeder Sinn, der von außen kommt, macht dich unfrei. Der Sinn in deinem Leben, der in die Freiheit führt, kann nur aus dir kommen, kannst nur du setzen!

Wer erfolgreich im Kapitalismus sein will, muss Kommunist sein. Denn nur gemeinsam, wenn man im Kleinen selbstlos agiert und den Erfolg des Teams über den individuellen Erfolg stellt, ist man erfolgreich. Warum weiten wir dieses Konzept nicht aufs Große aus?

Mario Draghi, Noch-Präsident der EZB, ist und bleibt der Schrecken der Sparer, die ihre Hoffnung auf steigende Zinsen begraben können. Aber wer sind eigentlich diese so häufig erwähnten Sparer? Es ist jedenfalls nicht der Kleine Mann da unten, der mit dem Sparer gerne assoziiert wird, was sprachlich auch gerne suggeriert und journalistisch geduldet wird. Wer nichts hat, kann auch nichts sparen. Also schlachtet das Sparschwein!

Show more
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Feel free to join!