Pinned post

Vielleicht bin ich komisch, aber ich lösche manche Mastodon-Posts, wenn der Zweck erfüllt ist - u. a. auch dann wenn ich z. B. auf ein paar Datenschutzmissgeschicke hingewiesen habe und das ausgebessert wurde.

Ich könnte das stehen lassen, finde aber nicht alles muss archiviert werden und länger als notwendig speichern muss nicht sein. Also gehe ich mal mit gutem Beispiel voran.

Zugleich kann ich so prüfen, welche Instanzen meine Löschungen auch direkt syncen und welche nicht.

Pinned post

Most of my posts aren't public. You can follow me if you want, but I care about privacy and therefore I do mark a lot of my posts as private.

@ulrichkelber So eine DIgitalisierungsumfrage wie Sie auf Twitter gestartet haben auf Mastodon, datt wär was. 👽

Ich find die Security bei npm ja nich so doll. Des Wegen nutze ich npm nicht. Wie seht ihr das?

Gabs nicht so eine Möglichkeit wie man Leuten von Twitter auf Mastodon folgen kann?

@bfdi @ulrichkelber Ich kenne da leider einen Behörde, die für Vorstellungsgespräche ein gemisch aus Teams/Zoom/Webex und Google einsetzt (all-in-one), die Cookie Richtlinie verdeckt das Impressum, der Mailserver ist ein graus und wenn man das (vorhandene) datenschhutzfreundliche Tool verlangt wird man vom Vorstellungsgespräch ausgeladen. Der DSB intern und der IT-Sec intern sehen in den Dingen kein Problem. AVVs gibts wohl auch keine.

Bitte , bitte greift hier stärker durch.

Ganz ehrlich, Arbeit kostet Geld. Nur weil jemand gerne etwas der Gesellschaft zur Verfügung stellt, heißt dass nicht das man von Luft und Liebe leben kann oder seine gesamte Freizeit dem unterordnet.

Das ist ein extrem gefährlicher Trend und ich glaube, das genug Menschen das mit sich machen lassen. Ich nenne keine Namen (u. a. sind auch welche auf Masto - gerade die Großen also lasst Verlinkungen). Haltet die Augen offen und wer alles mit sich machen lässt, der fördert so ein Verhalten.

Show thread

Dazu kamen oft noch welche die "kostenlose" Datenschutzberatung wollten und ein komplettes Aushebeln des Mitarbeiterdatenschutzes (mind. 3x wir sind eine offene Firma, jeder darf Einsicht in deine Unterlagen nehmen ergo Adresse, Steuerdaten usw. usw.)

Naja, Ende vom Lied die Person wollte mich drängen alles unverschlüsselt zu schicken. (kein DSB Konzept, keine Möglichkeit dsgvo-konform
Löschen zu können also eigtl. hätten die Unterlagen verschlüsselt geschickt werden müssen). Ich hab dann nach einem Cloud Link gefragt (der durchaus da war)
das passte dann der Person aber auch nicht und meinte ich passe nicht ins Team und sagte mir ab. Die Firma steht stark für Datenschutz in der Öffentlichkeit.

Show thread

Die schickte ich genauso verschlüsselt wie meine Unterlagen. Selbe Person. Bekam sie aber nicht auf, was aber daran lag, dass die Person das wohl nicht
richtig gemacht hat. TBC

Show thread

Firma5: Wirbt viel mit Open Source und Datenschutz. Bekamen Unterlagen verschlüsselt, wollte mich einstellen.
Ich war kurz vor dem Wegfahren und wartetete auf Vertragsunterlagen. Ich habe auch gesagt, dass ich sie bis zu einem bestimmten Zeitpunkt bräuchte
um sie noch unterschrieben zurücksenden zu können. 3 Stunden später (!) kam eine E-Mail. Wir brauchen noch Infos.
TBC

Kann ich wie gesagt nicht. Ach ja, dann gehts doch nicht.
Das ist nicht alles, bezahlen geht dann auch nicht weil zu kompliziert.

Und das ist auch nicht alles, sie wollten die Arbeit dann nutzen und damit Kunden gewinnen, konnten Sie aber nicht weil ich keine Lizenz hinzugefügt hatte.

Show thread

Firma4: Sitz im europäischen Ausland. Winkt mit Tarifvertrag.
Sagt (schriftlich) die Arbeit, die man jetzt leistet wird dann später abgegolten (finanziell) bis das ganze rechtliche mit dem Vertrag durch ist. Mini-Job? Ach, das wäre jetzt zu aufwendig zusätzlich. Alles geklärt soweit. 12-15 Stunden Arbeit geleistet.
Dann die Info, hey, das wird doch komplizierter mit der Einstellung und uns fällt ein, wenn du jetzt doch alle 6 Wochen 1200 km pendeln kannst wäre das super. TBC

Es kam dann raus, dass der Typ der mir als Kollege vorgestellt wurde ein GF einer anderen Firma ist und dorthin dann meine nterlagen weitergeleitet wurden.

Show thread

Firma3: Bekanntes OS Unternehmen. Haben viele Stellen. Vorstellungsgespräch. Wollten mich in eine Stelle drängen zu der ich von Anfang an abgesagt hatte, alle anderen offenen Stellen standen nicht mehr zur Debatte, weil diese eine Stelle Hilfe brauchte. eschlossen 5 Menschen gegangen, man kann da anfangen und dann darf man woanders hin. Fast ein überreden ich soll es mir mal anhören. TBC

Show thread

Firma2: Wollten zum Vorstellungsgespräch laden.
Ich meinte Zwang zur Rufbereitschaft, dass Suche ich nicht, auch keinen Kundensupport ansonsten klingt es gut. Antwort: Ohne Rufbereitschaft brauchen wir nicht sprechen, alle
machen das. (Abgesehen davon das es in vielen Fällen freiwillig ist und sich auch die Lebensumstände ändern und es ein Eingriff in die Freizeit ist). Es kam auch auf mehrmalige
Nachfrage nie eine Löschbestätigung meiner Unterlagen.
Funfact: bekannte Open Source Firma.

Show thread

Firma1: Stellen zu fast kaufmännischen Gehältern ein. In der 6-monatigen Probezeit soll man zudem
10% weniger verdienen, es gibt dann auch noch so eine Art erweiterte Probezeit (Arbeitsrecht?).

Erst mit Interview gewunken, dann ist nochmal eingefallen man könnte ja einen Test der Skills machen (normalerweise 1-2 Std). Der sieht so aus, dass man ein komplettes Modul in Python für ein CRM programmieren soll (kostenlos) was die Firma gerade braucht, um zum Gespräch geladen zu werden.

Kein Witz.

Show thread

Ein kleines worst-of-Open-Source Companies?
Bzw. meine Top 5? Ich muss mal über was sprechen, was
mich echt sauer macht, die Lage in Open Source Firmen
und das viele hier wirklich "kostenlose" Arbeit
erwarten, weil es ja quasi eigtl. auch ein "Hobby" ist.
Zudem verstehe viele zwar die Krux mit Windows und Zoom,
aber haben wenig Verständnis von DSGVO oder Arbeitsrecht.
Die Reihenfolge ist beliebig.

Gabs nich mal eine schöne Übersicht in einfach, welche Open Source Lizenz was darf?

...und wenn ich ganz genau drüber nachdenke funktioniert der Film im heute nicht mehr. Das Kind hat doch sicher ein Handy, wohl auch mit Kamera usw. usw. Der Film funktionierte in den 90ern weil man eben nicht so ultimativ vernetzt war.

Show thread

Oh weia...Kevin allein zu Haus oder Home Alone wurde neu verfilmt. Was soll ich sagen der Trailer war eine Beleidigung für meine Augen.

DuckDuckGo finde ich ungefähr so datenschutzfreundlich wie Telegram. Gar nicht.

Show older
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderator:innen sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.