Nachdem wir #Mastodon auf unserer Instanz digitalcourage.social ein Jahr lang ausgiebig getestet haben, öffnen wir sie heute für die Öffentlichkeit.

Kommt mit uns ins #Fediverse und hört auf, euch von Tech-Giganten ausforschen, ausbeuten und aufhetzen zu lassen!

digitalcourage.de/blog/2018/ko

Im Fediverse gibt es Alternativen zu Twitter, Facebook und Instagram, und sie sind keineswegs menschenleer.

Das Fediverse ist selbstverwaltet, und unsere Mastodon-Instanz ist ein Teil davon – mit eigenen Regeln.

Wir berechnen für jeden Account 1€/Monat uns sorgen so dafür, dass unser Mastodon-Server langfristig erhalten bleibt und bei Bedarf mit den Anforderungen wachsen kann.

/c

@digitalcourage

Eine Superidee. Gemeinsam gegen das wachsende IT-Prekariat! ;)

@digitalcourage

Es ist also korrekt, für die Nutzung einer Plattform einen Beitrag zu erheben und ich hoffe sehr, dies macht Schule und führt nicht zu Diskussionen oder feiger (!) Abwanderung.

Viel zu oft habe ich auf Mastodon den Eindruck, daß sich Leute für'n Appel und'n Ei verdingen und sich selbst um Kleinstaufträge Konkurrenz machen.

Diese Fehlentwicklung muß schnellstens ein Ende finden und dieses Ende beginnt im Kopf der Nutzer, also von UNS ALLEN, nicht?

@textbook @digitalcourage

2/2
Die Frage ist nur, ob man damit nicht den bekannten Communities wie Facebook oder Twitter etc. in die Hände spielt, denn diese sind nach wie vor kostenlos.

Und das wäre dann vermutlich auch ein Argument für viele, wieder dorthin zurück zu gehen oder gar nicht erst - eventuell probehalber - von dort weg.

@Urmeline @textbook
Das Gute ist: Ihr habt im Fediverse die freie Wahl, welche Instanz ihr wählt. Bei Missfallen könnt ihr jederzeit umziehen. Dass alle oder nur ein Großteil der Instanzen in naher oder ferner Zukunft auf ein Bezahlmodell umstellen, ist ohnehin mehr als unwahrscheinlich.
@digitalcourage

Follow

@CryptGoat @textbook @digitalcourage

1/2
Das stimmt durchaus.
Aber es ist eben ein Mosaiksteinchen im großen Ganzen.

Viele Instanzen sind für Neuanmeldungen gesperrt, man kommt nur über Umwege rein.

Etliche Instanzen wurden schon wegen "Überlastung" der Admins aufgegeben.. oder werden, sobald sie eine bestimmte Grüße erreichen, für neue Anemdlungen gesperrt.

Ich habe auch schon erlebt,

Sign in to participate in the conversation
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderatoren sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.