@a_siebel
sorry Tetil 1 fehlte:

1/2
Nun, wir haben fast November. In den nun mehr verbleibenden 8 bzw. 9 Wochen dieses Jahres wird es aller Wahrscheinlichkeit nach nicht zu einer so starken Steigerung der Todeszahlen bei COVID19 kommen, dass die Zahlen von Toten durch Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen etc. auch nur annähernd erreicht würden.

Genauere Details gibt es in den Links, die ich meinem letzten Posting beigefügt hatte und die Du sicher durchgelesen hast.

2/2 wie vorher

´

ist ein Virus, verbreitet sich höchst wahrscheinlich wie ein Virus, d. h. Über Tröpfchen- + Schmierinfektion, Aerosole.

Masken können Infektionen über Aerosole + Schmierinfektion NICHT verhindern! Aerosole stehen in geschlossenen Räumen lange, da hilft nur Lüften! Wenn Ihr Euch z. B. unterwegs die Nase schneutzt und nicht gleich die Hände waschen könnt und fasst Bus-Haltestangen oder Einkaufswagen an und andere können sich darüber anstecken. Auch da hilft keine Maske, aber Händewaschen!

2/2

kritisch zu Masken & Co äußern (ich meine nicht die Leugner und Verweigerer), gleich abgebügelt werden und gleichzeitig aber genau die die mit dem Finger auf andere zeigen, mehrmals wöchentlich in eine Kneipe gehen , zuhause eine Geburtstagsparty mit 20 oder 50 Leuten steigen lassen oder sich mit einer großen Zahl Freunden zum Abfeiern treffen und womöglich die Kinder bei Oma + Opa zum Hüten abgeben, Motto: Ich trage ja ne Maske, ich kann mich ja nicht anstecken, also kann ich abfeiern.

+++ Merkel erneuert Appell: "Kontakte reduzieren" +++

Ich bin ja nicht oft der Meinung von Fr. Dr. Merkel, aber in diesem Falle scnhon.

Kontakte reduzieren schränkt keinen von uns so sehr ein, dass es eine Last würde.

Man kann sich auch mit weniger Personen gleichzeitg treffen, man kann telefonieren, über Social Media Kontakt halten usw.

Ärgerlich macht mich nur, wenn mit dem Finger auf die gezeigt wird, die sich

2/2 folgt

@a_siebel Und was man auch nicht vergessen darf:

In vielen Ländern ist weder die Bevölkerungszahl, noch ärztliche Versorgung noch die Situation in den Krankenhäusern mit D vergleichbar.

Bsp:
USA: Sehr viele Menschen leben auf engstem Raum (Wolkenkratzer); viele haben keine Krankenvers, gehen nicht zum Arzt).

Indien: viele Menschen sehr arm, schlecht ernährt usw..

Brasilien: viele Menschen leben in Slums, haben kein sauberes Wasser, keine Toiletten.

Trotzdem zählen Medien Infektionen hoch.

Frage:

Im Frühjahr hatten wir - ohne Masken, Maskenpflicht + Maßnahmen - steigende Infektionszahlen.

Jetzt im Herbst haben wir Maskenpflicht, Händedesinfektion, Abstandsregeln, Sperrstunden, Kontaktbeschränkungen, Kontrollen, Testungen usw. und trotzdem stark steigende Infektionszahlen.

Müsste das nicht anders sein, wenn all diese Maßnahmen so gut helfen, wie es Politik, Medien etc. verbreiten?

Müssten die Zahlen durch die ergriffenen Maßnahmen nicht eher stagnieren oder gar sinken?

@Aakerbeere
2/2

Masken "überhaupt nichts bringen"? Das hat er im Verlauf der Diskussion doch gar nicht gesagt.

Herr Dr. R. hat sich nur erlaubt, darauf hinzuweisen, dass es für die Wirksamkeit von Masken keine Evidenz, also keinen wissenschaftlichen Beweis gibt. Und das stimmt.

Können Masken-Befürworter denn zweifelsfrei belegen, dass Masken die Ansteckung komplett verhindern?

Nein.

Contra-Maske sein gehört sich nicht? Auf Risiken und Gefahren hinweisen, darf nicht sein?

2/2

Wer Masken auch nur ansatzweise kritisch sieht – ohne Leugner oder Maskenverweigerer zu sein – wird umgehend mit Aluhut versehen in die Verschwörungsteheoretiker Ecke geschoben.

Egal, ob die Gründe wissenschaftlich fundiert sind, Wird / wurde etwas gegen die „heilige“ Maske gesagt, darf das nicht sein und kann nicht stimmen.

Etwas mehr Offenheit und Toleranz täte der allgemeinen Diskussion sehr gut.

1 / 2

Mit den ist es wohl so ähnlich wie mit dem .

Man kann sich daran festhalten, etwas getan zu haben.

Und – eine gewisse Schutzwirkung ist vorhanden. Bei den Masken reduziert sich die Virenlast etwas, bei Klopapier besteht Schutz gegen Engpässe desselben bei Durchfall (was ja ein Symptom von Corona sein kann).

Wirkliche Schutzwirkung - im Sinne von ich kann mich nicht anstecken und auch andere nicht - besteht aber nicht.

2/2 folgt

Die Rücktrittsforderungen verstehe ich nicht.

Es gibt berechtigte, wissenschaftlich belegte Zweifel an der Wirksamkeit.

Da hilft es auch nicht, jemandem einen Aluhut aufzusetzen und seinen Rücktritt zu fordern.

Sinnvoller wäre es, nochmal genau wissenschaftlich zu prüfen, wie groß eine Schutzwirkung welcher Masken tatsächlich zum jetzigen Zeitpunkt ist.

Ärztepräsident zweifelt an Masken-Nutzen

n-tv.de/politik/Arztepraesiden

Wäre eine mögliche Erklärung für die steigende Zahl an Infizierten Personen

+++ 14:44 Zwei neue Virus-Varianten in Norwegen entdeckt +++

n-tv.de/panorama/14-44-Zwei-ne

Gibt es eigentlich im Netz verlässliche und seriöse Quellen darüber, ob der auch auf funktioniert? Wenn ja, wo?

Bundesregierung beschließt Staatstrojaner für alle Geheimdienste

netzpolitik.org/2020/bundesreg

An alle hier, bsonders aus Wissenschaft und Forschung:

Wo findet man verlässliche Zahlen aus seriösen Quellen darüber, wie viele der positiv getesteten Personen tatsächlich an erkranken und wie viele dieser Erkrankten in einem Krankenhaus behandelt werden mussten / müssen?

Positiv getestet heißt m. E. nicht zwangsläufig, dass die betreffenden Personen auch tatsächlich erkranken und wenn sie erkranken, dass es bei ihnen einen schweren Verlauf nimmt.

2/2

- Herbstwetter / Erkältungszeit
(wie jeden Herbst mehr Infektionen)
- vom Regen durchfeuchtete Masken (sind wirkungslos)
- durch das lange und viele Maske-Tragen über Monate jetzt erste Infektionen, da Masken zu lange getragen und zu selten gewaschen Gesundheitsgefahren bergen
- andere Infektionswege (Aerosole, Schmierinfektion)
- weniger Sonne (UV-Licht tötet Keime ab)
- Virus ist erneut mutiert und evtl. infektiöser
- es wird mehr getestet

1/2
Wenn trotz Maskenpflicht, Abstand, Hygiene, Sperrstunde usw. die Infektioinszahlen steigen, dann sind m. E. nicht die Menschen schuld, die – wie es uns die Politik weis machen will – sich nicht benehmen und privat Partys feiern (natürlich gibt es die auch, aber nicht in einem Maße, das die steigenden Zahlen erklären könnte).

Meiner Meinung nach könnten die Gründe sein:

2 / 2 folgt

@hyperjinx

2/2

Hinzu kommt, dass im Herbst die Erkältungszeit beginnt, auch die Grippe nimmt da alljährlich zu.

Viren vermehren sich bei feucht-warmer Umgebung (beheizte Räume, in die man mit regennasser Kleidung eintritt) nun einmal bestens.

Da hilft auch keine Kontaktreduzierung ... oder meinst Du, ein Virus zählt mit ... eins, zwei, drei - oh 7 jetzt höre ich mal auf?

Natürlich sollte man Massenveranstaltungen meiden, Restaurantbesuche, große Feiern usw. aber Kontakte sind nicht alles!

Geplante bzw u. a. von Karl Lauterbach geforderte Änderungen:

Infizierte automatisch als infiziert eintragen (bisher musste man als Erkrankter zustimmen) und automatisches Teilen des Standortes und der Uhrzeit des Kontaktes (bisher: freiwillig).

Was sagen Datenschützer dazu?

In 86 % bis 87 % der Neuinfektionen warnt die App nicht!

Sie hat nur Effekt auf 13 bis 14 % der Neuinfektionen.

Söder: Corona-Warn-App ist wirkungslos

n-tv.de/politik/Soeder-Corona-

Die Meldung findet Ihr hier 09:36 Disney versieht Filmklassiker mit weiteren Rassismus-Warnungen

Es ist eine Tagesübersicht, bei der von Zeit zu Zeit immer neue Meldungen hinzu kommen, daher sieht man dann die eigentlich Meldung nicht mehr.

Show thread
Show more
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderatoren sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.