Follow

Grüße gehen raus an alle Ex-Verkehrsminister.
Wie kann Mann bei nicht bemerken, dass eure Wähler:innen Bahn fahren wollen?
Fasse es einfach nicht, wie ignorant ihr jahrzehntelang ein einstmals gesundes System so geschrottet habt.
Und kommt mir jetzt nicht mit Details.

@SheDrivesMobility Btw: So (und häufig noch schlimmer) sieht das am Hamburger Hbf schon seit Jahren aus...

@SheDrivesMobility und Buschmann braucht noch mehr Beweise für Masken…

Die FDPler haben in der Schule alle nicht aufgepasst. Die gehören aus ihren Ministerien gejagt und zurück auf die Schulbank gesetzt. 😤

@SheDrivesMobility
Yepp. Wer kann sollte an Tagen wie diesen den Hamburger Hbf meiden. Altona oder Dammtor sind für den ICE gute Alternativen

@stolenprivacy @SheDrivesMobility so hab ich es vor zehn Jahren schon immer am frühen Freitagnachmittag so gemacht. Berufsverkehr.

@SheDrivesMobility Darum wird auch das Wahlrecht unter 18 verhindert, damit Politiker*innen bloß nicht auf noch mehr Wähler*innen Rücksicht nehmen müssen, die auf den ÖPNV angewiesen sind.

@SheDrivesMobility In München konnten nicht alle, die nach Nürnberg wollten, in den Zug einsteigen, weil er schon voll gewesen ist.

@SheDrivesMobility Machtpolitik vs. Inhaltepolitik.

Es geht bedauerlicherweise zu oft um Machtpolitik. Sie ist erfolgreicher, wenn es um Ämter u Wahllisten geht.

Wir dürfen über Partizipation des Souveräns bei konkreten Themen nachdenken.

Also ein Buttom-up Ansatz, bei dem die Bürger inhaltliche Initiativen starten u den Parlamenten u Parteien anschließend die ausformulierte Anforderung übergeben.

Eine Ergänzung zum heutigen Arbeiten der Demokratie.

Sind wir soweit?

@tommy @SheDrivesMobility Wenn damit die Citizen Council gemeint sind, wie wir sie aus Neuseeland, Belgien, Irland u.a. kennen, dann nein. Sie sind von der Politik initiiert, geben Themen und Regeln vor. Es ist top-down.

Im buttom-up Ansatz starten die Bürger den Prozess, benennen das Thema u die Regeln des Prozesses bis zum konkreten Vorschlag, der an Politik u Parlamente gegeben wird.

Ist der Unterschied verständlich dargestellt?

@strght @SheDrivesMobility ja. es wird aber immer top down bleiben, weil der parlamentarische Apparatus dem Pöbel erst gestatten muss Gesetze einzubringen. Und das Parlament muss dann abstimmen...

@wolfheilmann @SheDrivesMobility Wenn ich mich recht erinnere, dann hat ab Regierung Kohl das Augenmerk auf Autos und LKWs gelegen. Und auf Kupfer statt Glasfaser.

@hw @SheDrivesMobility Glasfaser war noch unter Helmut Schmidt beschlossen worden. Da aber die Frau von Bundespostminister Schwarz-Schilling an Kupferwerken beteiligt war, wurde diese Technologie als besser beurteilt - für die CDU, nicht Deutschland.
Und Auto als W*chsvorlage wurde schon unter Adenauer angehimmelt. Die Japaner waren und in den 1950ern schon Jahrzehnte voraus.

@SheDrivesMobility da der Nahverkehr Ländersache ist, lohnt es, den lokalen Aufgabenträgern unter die Arme zu greifen und Bedarf zu signalisieren.

Die ÖPNV-Planung fußt auf katastrophal ungenauen Daten. Jeder Blick auf eine volle Bundesstraße zeigt ein besseres Nachfragebild.

Hilfreich wäre, wenn Mobilfunkbetreiber verpflichtet würden, Mobilitätsdaten in aggregierter Form kostenfrei der ÖPNV-Planung zugänglich zu machen.

@SheDrivesMobility Good point, the uptake of the cheap railway tickets in Germany suggests there's a large untapped demand for public transport.

@SheDrivesMobility
Der Hamburger Hauptbahnhof und die Bahnstrecken in seinem Einzugsgebiet haben schon sehr lange ihre Kapazitätsgrenze überschritten und müssten schon lange mit hohem Aufwand erweitert werden um das stetig steigende Pasagieraufkommen aufnehmsen zu können !
Aber Autobahnen sind unseren Verkehrsministern nun mal wichtiger als die Bahn !

@WielandWeidema1 @SheDrivesMobility und trotzdem steht jeder Mensch der in einem Auto nach Norden fährt mindestens eine halbe Stunde in Hamburg in Stau

something something induced demand

geht übrigens auch für die Bahn
nur blasen wir beim Bahnfahren halt weniger CO2 in die Luft

@meena @SheDrivesMobility
Vom Hamburger Umland nach Hamburg rein wurden die Autobahnen massiv ausgebaut und die Leute stehen im Stau weil die Stadt die "Automassen" nicht mehr aufnehmen kann und in den Zügen und auf den Bahnhöfen drängeln sie die Menschen dicht an dicht weil die Bahn Infrastrucktur zugunsten des Autoverkehrs Jahrzehntelang vernachlässigt wurde !
Da muss jetzt massiv umgesteuert werden !

Ironie 

@SheDrivesMobility tz tz Katja, Flugtaxis und Autobahnmaut für Ausländer sind viel besser!!!

Sign in to participate in the conversation
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderator:innen sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.