Follow

Habe heute in Düsseldorf auf meiner kurzen Radfahrt zum Bahnhof nochmal bemerkt, wie dringend der Wunsch ist, dass laute Autos und Motorräder verboten werden. Ich habe mich mehrfach so erschrocken.
Warum darf es sein, dass diese Krawalltrompeten auf unseren Straßen fahren?

@jakob
@SheDrivesMobility
Botschaft sehr wohl verstanden...
Auto böse, Fahrrad gut und Radfahrer haben die Deutungshoheit was erlaubt und was verboten gehört, bzw. was laut und was leise ist.

@SheDrivesMobility darf es laut StVZO nicht, interessiert halt nur niemanden bei den sog. Ordnungsbehörden. 😒

@Cyb3rrunn3r @SheDrivesMobility Wollte das auch kommentieren. Allerdings würde ich dazu noch zu bedenken geben, ob es auch vor allem an den Kapazitäten der Polizei + Ordnungsämtern liegen könnte, oder?

@Tagirijus @Cyb3rrunn3r @SheDrivesMobility
Naja, die Polizei muß ja auch 80% Ihrer Kapazität zum Rumstehen am Bahnhof verwenden, um evtl. einen Kiffer mit 0,02g Gras zu erwischen und eine Leibesvisitation durchzuführen. Da bleibt keine Zeit für anderes.

@jhamel @Cyb3rrunn3r @SheDrivesMobility Ist natürlich albern irgendwie - vor allem wenn dann Leute alkoholtrinkend daneben stehen und zugucken. d-:

Ich würde mal naiv vermuten, dass die sich auch nur an Vorschriften und Weisungen von höherer Stelle halten. Aber ich weiß natürlich nicht, wie die Wahrheit zum Schluss wirklich aussieht in der Hinsicht.

@SheDrivesMobility ich erschrecke mich als Fußgänger auch oft wenn Fahrradfahrer dicht und schnell an mir vorbeifahren und trotzdem fordere ich keine Verbote.
Geht das auch alles ein bisschen kleiner.

@Hagestolz @SheDrivesMobility

Ein Fußgänger und Fahrradfahrer hat auch keine 1-2 Tonnen Gewicht, emmitiert auch keine krebserregenden Gase, benötigt im Vergleich zum Auto kaum Platz und erzeugt keinen Lärm, der selbst hinter Fenstern noch krankmachenden Dauerstress erzeugt...

Schön die Sachen beisammenhalten bitte.

@Hagestolz @SheDrivesMobility Wenn der Fußgänger oder Radfahrer dabei mit einer Vuvuzela in Dein Ohr trompetet, würdest Du Dich dann nicht beschweren?

@Hagestolz @SheDrivesMobility
In dem Fall würde ich empfehlen, eine vernünftige Trennung von Fuß- und Radwegen zu fordern.
Davon abgesehen sollen ja nicht die Autos etc. verboten werden, sondern nur der Lärm.
Gibt ja auch leise Varianten, wäre also keine übermäßige Einschränkung

@SheDrivesMobility Stimme ich dir zu, jedoch sollte auch beachtet werden... das die stillen Fahrzeuge auch ihre Gefahren haben. Am Besten die Fahrzeuge generell verringern auf den Straßen und bessere Sicherheitskonzepte für Fahrräder und Fußgänger

@SheDrivesMobility meinen Kindern erkläre ich, dass die Leute einen kaputten Auspuff, aber leider keine Kohle für die Reparatur, weil sie sich beim Kauf des Autos finanziell und geistig übernommen haben.

@Studnik42 @SheDrivesMobility Man könnte dann auch noch liebevoll hinzufügen, dass es sich um Menschen handeln dürfte, die womöglich auf die Art und Weise versuchen die woanders fehlende Aufmerksamkeit (oder andere negative Aspekte ihres Lebens) zu kompensieren. So gesehen könnten einen solche Menschen auch irgendwie Leid tun. (-;

@SheDrivesMobility
da besteht ein erhebliches Vollzugsdefizit. Die Regeln würden da durchaus empfindliche Strafen hergeben, heute schon. Ja, es würde dafür Meßgeräte samt Kameraaufzeichnung brauchen.
Und natürlich würden einfacher zu enforcende Regeln (STVO) und Zulassunsregeln auf EU-Ebene auch helfen.

Sign in to participate in the conversation
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderator:innen sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.