@SheDrivesMobility
Wie leitest du die Aussage her, dass Klimaschutz per se antifaschistisch ist? Wäre ja schön, dann würden wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Allein ich verstehe es nicht.

@SebastianGallehr

In die Richtung ("ja, das wäre schön!" ) ging auch mein erster Gedanke.

@SheDrivesMobility

@El_joa @SebastianGallehr ich habe das heute u. a. zu jemandem gesagt, der in der CDU ist und sich nicht zur Nominierung von Maaßen äußern wollte. Die Person setzt sich gegen die Klimakrise ein. Faschist:innen nicht die klare Kante zeigen und für Klimaschutz sein, ist für mich unvereinbar. Faschistisches Gedankengut hat uns ja in die Krise geführt durch Ausbeutung, Unterdrückung, unterschiedlichen Wert von Menschen

@SebastianGallehr

Das wird auch sehr toll in der kostenlosesen Broschüre von @zimt erklärt:

"Kämpfe zusammen führen. Warum Klimawandel kein Ökothema ist".

Leseempfehlung!

zuckerimtank.net/wp-content/up

@SheDrivesMobility

@SebastianGallehr
Klimaschutz ist eine sehr menschliche Angelegenheit (Mensch nicht ohne Erde und so), und damit qua definitio antifaschistisch.
@SheDrivesMobility

@darkblue
Ich gebe dir vollkommen Recht. Respekt vor der Erde bzw das Streben nach Rückverbindung mit den natürlichen Kreisläufen ist die Grundvoraussetzung für wirksamen Klimaschutz. Allerdings wird Klimaschutz oft auch anders gesehen. Beispielsweise sind die Befürworter von Massnahmen wie #atomkraft, #CCS und #DAC und die, die nicht kapieren, dass Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft zusammenhängen, nicht zwangsläufig Antifaschisten.
@SheDrivesMobility

@SebastianGallehr @darkblue Wer für Atomkraft ist, hat sich schlicht nicht mit dem gesamten "Paket", was daran hängt, auseinandergesetzt. Plus der Zeit, die es benötigen würde, entsprechend aufzurüsten. Wir haben jetzt schon über 40 Prozent regenerative Energien, es wäre schon längst mehr, wenn das EEG nicht so verschlimmbessert worden wäre. Auf alle öffentlichen Dächer PV - zack! Auf dem Land die Eigenheime fördern, die das machen - zack!

@SheDrivesMobility
Da gebe ich dir vollkommen Recht. Erneuerbare Energien sind im Überfluss und wirtschaftlich lukrativ zu ernten. Dann noch kombiniert mit einem solidarischen internationalen Vernetzungsansatz ist auch die Sektorkopplung klimaneutral zu erledigen. Darüber hinaus gibt es leider noch die Technokraten, die von carbon capture and storage und direct Air capturing träumen. Bei denen bin ich mir in Bezug auf Faschismus nicht so sicher.
@darkblue

@XR_Nuernberg_sunny2 @SheDrivesMobility Ich sage das Antifaschismus antifaschistisch ist. Und Klimaschutz höchstens antikapitalistisch.

@ehemaligerberliner @SheDrivesMobility
Die ökologisch-klimatische Krise wurzelt nicht nur im Kolonialismus und der Industrialisierung mit folgendem Kapitalismus.
Sie hängt auch in hohem Maß mit patriarchalen Gesellschaftsstrukturen zusammen.
Kapitalismus ist männlich.

Insofern ist der Kampf für (gleiche) Frauenrechte auch einer GEGEN diese Krisen. Oder andersherum: Klimagerechtigkeit kann nicht erreicht werden ohne Frauenrechte.

@XR_Nuernberg_sunny2 so ist es - daher ist Klimaschutz nur beyond gender möglich. Patriarchat überwinden.

Sign in to participate in the conversation
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderator:innen sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.