Follow

Die Politik fördert Elektromobilität, problematisiert aber nicht Individualmobilität. Diese Nachhaltigkeit findet komplett als „Business-as-usual“ statt. Ich glaube, in der Bevölkerung ist klar, dass Politik jetzt ehrlicher sein müsste.

Andreas Ernst, Umweltpsychologe, Mai 2011

Immer wieder erschreckend, dass wir schon immer alles wussten. Und nichts taten. Und nun dieser Druck da ist. Der nicht nötig gewesen wäre mit Mut von uns allen.

@SheDrivesMobility Ohne jetzt alles von dir gelesen zu haben. Ich finde immer, man müsste die Leute mehr mitnehmen, die nicht in der Stadt leben. Die haben gefühlt Angst, dass man ihnen (sofort) das Auto weg nehmen will: "Wie soll ich dann zur Arbeit kommen?" etc. Ein Bus pro Stunde überzeugt dann nicht. Hier im Osten könnte was man viele Bahnstrecken wieder reaktivieren mit entsprechenden Milliarden. Da sehe ich aber schwarz: m.youtube.com/watch?v=AV_TXjFc (leider nicht mehr in Mediathek

@marco ich finde eigentlich, dass der ländliche Raum am schnellsten zu verbessern wäre, WEIL es ja so scheiße ist. das war ja schonmal gut, wir haben Busse eingespart und Bahnen 8.000 Kilometer abgebaut. Eine Idee, die ich klasse finde: omobi.de/

@SheDrivesMobility Ja genau. Müsste man den Politikern (Grüne?) mal mitgeben, dass sie das dem Volk erklären. Gefühlt geht's im öffentlichen Diskurs hauptsächlich um Städter. Aber kann auch sein, dass mein Eindruck da nicht vollständig ist.

Sign in to participate in the conversation
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderator:innen sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.