Follow

So, dann schauen wir doch mal, wie die Strecke zur Arbeit mit dem Zug praktisch funktioniert.
Bereits einmal an einem Wochenende ausprobiert, jetzt also der Praxistest. 🤞

Kostet mich im Bestenfall ca. ne Stunde statt sonst knapp 20 Minuten, aber vllt. kriegt man ja so zumindest ab und an ein bisschen Öl gespart 🙈

Stufe 1 ohne Probleme abgeschlossen, Umstieg geglückt. Jetzt nur noch beim Zielbahnhof ankommen und den Berg hoch zur Arbeitsstelle laufen 🙏

Was ich bisher lernte:
Ich gehe schnell - wenn am Bahnhof nichts los ist, sollte ich die Maske runter ziehen, um besser Luft zu kriegen. FFP2 bei nahezu sportlicher Betätigung ist vor allem beim anschließenden Zu-Atem-Kommen leicht unangenehm.

Bis auf leichte Verspätung durch mir unbekannte Ausstiegsaktionen eines Führungsstandsmitglieds ist alles gut gelaufen.
Auslastung überraschend gering, gut klimatisiert 💪

Falls alles zuverlässig funktioniert, kann man das auf jeden Fall so machen. Problematisch wird es nur, wenn man den Anschluss verpasst oder ein Zug ausfällt 🙈

Sign in to participate in the conversation
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderator:innen sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.