Moin. Heute ist wieder . Eine weitere Aufnahme aus dem habe ich ausgesucht. Passend zum Regenwetter gibt's auch hier im Bild eine Pfütze. Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche! :mastogrin:

Moin. Heute ist wieder . Ausgewählt habe ich ein Foto, das im aufgenommen wurde. Ich habe es im Winter 2020 mit einer X-700 fotografiert. Nach der Filmentwicklung bin ich im Fotolabor aktiv gewesen, um eine Vergrößerung zu belichten. Die wurde dann eingescannt. Ein Fuchs 🦊 ist mir nicht begegnet.

Moin. Zum bin ich wieder ins Archiv abgetaucht und kam im Kieler Hafenbecken wieder raus. Im Foto zu sehen ist der Nachbau einer Hansekogge im Gegenlicht. Fotografiert habe ich auf Rollfilm mit einer selbstgebauten 6 x 6 Lochkamera.
Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche! :mastogrin:

Moin. Zum gibt's noch mal Steine vom Einfelder See. Das Werk "David und Goliath" hat Jan Koblasa 1989 aus Granit geschaffen. Fotografiert habe ich wieder mit selbst gebauter Lochkamera auf Planfilm 4 x 5 inch. Das Negativ wurde dann im Kontakt als Cyanotypie auf Büttenpapier belichtet. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag 🌞

Moin. :mastogrin: Zum Start ins Wochenende teile ich mit euch ein feines Unikat. Es ist eine Cyanotypie-Mischtechnik mit Blattgold auf Büttenpapier. Ich finde, es strahlt eine gewisse Ruhe und Wertigkeit aus. Wie seht ihr das?

Ich habe mal so eine KI Software ausprobiert, um Bilder nach meiner Textvorlage zu errechnen. Die Vorgabe war, eine auf Büttenpapier im Stil von Anna Atkins, abgebildet sein sollte eine britische Alge (Anna Atkins war eine britische Naturforscherin und Künstlerin, ab den 1840er Jahren hat sie ihre Forschung zu Algen mithilfe der Cyanotypie veröffentlicht).
Das erste Bild ist blau, das zweite eigentlich ganz gut, oder?

Moin. Zum möchte ich euch folgendes mitteilen: zwei meiner Lochkamerafotos sind Teil einer Gruppenausstellung in Tokio. Falls also jemand von euch in den nächsten Tagen vorbeischauen möchte....
Hier gibt's Text & Bild in einem Blogartikel: joachim-andrae.de/2022/09/11/j

Moin. Zum habe ich ein Bild vom letzten Jahr ausgewählt. Es ist eine Cyanotypie, die ich mit Salzdruck kombiniert habe. Die ausführliche Beschreibung könnt ihr in diesem Blogartikel nachlesen: joachim-andrae.de/2021/10/15/e

Moin. Zum gibt's wieder einen Blick ins Archiv. Gefunden habe ich ein Lochkamerafoto, es ist wieder eine Cyanotypie, vom Einfelder See. Dort stehen einige Steinskulpturen, die 1989 bei einem Bildhauersymposium angefertigt wurden. Im Bild ist eine Arbeit von Jesper Neergaard zu sehen: Morgen und Abend, Granit.
Rundum stehen zahlreiche Gänseblümchen.

Moin. :mastogrin: Heute ist wieder und es geht aufwärts! Ich habe tief ins Archiv geschaut und dieses Lochkamerafoto ausgesucht. Es ist eine Aufnahme auf Planfilm, die am Einfelder See entstanden ist. Die Cyanotypie wurde auf Aquarellpapier von Arches belichtet.
Diese Blautöne und die Papierstruktur begeistern mich immer wieder.

Moin. Heute ist wieder . Dafür gibt's ein weiteres Lochkamerafoto vom Einfelder See. Die Cyanotypie wurde auf Arches Aquarellpapier belichtet. Habt alle einen schönen Start in die Woche! :mastogrin:

Moin. Zum gibt's wieder eine Cyanotypie, das Negativ wurde mit meiner selbst gebauten Lochkamera auf Planfilm belichtet. Am Einfelder See ist die Aufnahme entstanden. Und es muss windig gewesen sein, wie im Bild zu sehen ist. Habt alle einen schönen Sonntag! :mastogrin:

Moin. Zum schönen Wochenende gibt's ein Lochkamerafoto aus der Nähe von Sankt-Peter-Ording. Auf dem Weg zu den Pfahlbauten habe ich diese Aufnahme fotografiert. Das Negativ wurde wieder auf feinem Büttenpapier als Cyanotypie belichtet.

Moin. Heute ist . Passend zu meinem gestrigen Foto, habe ich ein weiteres Lochkamerafoto ausgesucht. Es ist auch eine Cyanotypie, die den fast endlosen Weg zu den Pfahlbauten bei Sankt-Peter-Ording zeigt.
Habt alle einen schönen Montag! :mastogrin:

Moin. Bei mir wird der auch zum . Ein Archivbild: selbst gebaute Lochkamera für 4 x 5 inch Film, wahrscheinlich mit Ilford Planfilm aufgenommen. Die Cyanotypie wurde auf feinem Büttenpapier angefertigt.
Das Motiv sind die Pfahlbauten bei Sankt-Peter-Ording.

Als kleines Gegengewicht zu dem Impuls, nur aktuelle Digibilder zu posten, versuche ich mal ein kleines Ritual zu etablieren:

#SilberSonntag – zumindest dieses eine Mal pro Woche ein #analog fotografiertes Motiv.
Macht gern mit 🙂

Dies ist eine Aufnahme auf Fomapan 100 13x18cm, Cambo SC und entweder ein Nikkor 5,6/210 oder das Repro-Glas Apo-Gerogon 11/270. Scan vom Negativ ohne viel Nachbearbeitung. Archiv, 2017.

#SilverSunday: share a film-based photograph per week. Join the party 🙂

#onthisday 1839 stellt Daguerre sein Verfahren offiziell der französischen Akademie der Wissenschaften vor die es der Welt zum Geschenk machen.
fotomenschen.kopfstim.me/tag/l

#fotogeschichte #podcast

Moin. Einfach mal die positiven Seiten des Lebens sehen und den Tag genießen - es ist Freitag! :mastogrin:

Moin. Im Bild zu sehen ist ein Ausschnitt aus einer neuen Werkreihe mit blauen Punkten und solchen aus Blattgold. Es ist eine Cyanotypie auf feinem Büttenpapier. Wie gefällt euch das? :mastogrin:



Was für ein herrlicher Mittwochmorgen - kühl und etwas neblig. Ich wünsche allen einen entspannten Tag mit viel Freude und positiven Gedanken! :mastogrin:

Show older
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderator:innen sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.