Follow

(6) Keimlinge züchten
@slowfood

Um Keimlinge (oder neudeutsch ) selbst zu machen braucht man in erster Linie nur ein paar Euro für das Saatgut. Das notwendige Equipment kann man meist kostenlos besorgen. Man benötigt:

• ein großes Glas
• ein Stück Fliegengaze *
• ein Weck-Gummi
• 2 Essstäbchen
• eine Untertasse

* = Es geht auch ein Stück alte Gardine oder ein ähnlicher siebartiger Stoff, oder ein Glas mit Plastikdeckel (siehe unten)

(1/6)

Ich verwende nicht nur die beliebte Kresse, sondern vor allen Dingen Mungbohnen, die oft mit Sojasprossen verwechselt werden.
Geeignete Saaten u.a. sind:

• Alfalfa / Luzerne (mild-herb)
Ernte nach 6 bis 8 Tagen
• Bockshornklee (herb)
Ernte nach 2 bis 4 Tagen
• Kresse (würzig)
Ernte nach 3 bis 5 Tagen
• Mungbohnen (mild, nussig)
Ernte nach 3 bis 5 Tagen
• Radieschen (sehr würzig)
Ernte nach 4 bis 5 Tagen
• Rucola (leicht bitter)
Ernte nach 4 bis 6 Tagen

(2/6)

Von diesen Sorten (außer Kresse!) nimmt man einen leicht gehäuften Esslöffel und lässt sie mit reichlich Wasser im Glas 6 bis 12 Stunden einweichen.
Dann das Wasser abgießen und das Saatgut mit klarem Wasser spülen.

Tipp: Das Wasser mit einer Schüssel auffangen und zum Gießen der Blumen verwenden.

Jetzt das Fliegengitter oder die Gardine mit einem starken Gummi über die Öffnung spannen und umgedreht auf die zwei Essstäbchen stellen, die nebeneinander auf der Untertasse liegen.

(3/6)

So kann das überschüssige Wasser abtropfen und es bildet sich keine Staunässe.

Alle Saaten keimen gut bei Raumtemperatur (etwa 20°C) und an einem schattigen Platz. Dann müssen die Keimlinge bis zur Ernte täglich 2x gründlich gespült werden.
Ich lasse dazu das Glas voll Wasser laufen und kann so leicht die Samenhülsen abfischen.

⚠️ Hygiene ist besonders wichtig ⚠️

Schlecht / nicht gespülte Keimlinge lösten vor einigen Jahren sogar mehrere Todesfälle aus (-> EHEC) !

(4/6)

Nur die Kresse ist ein Sonderfall: Man zieht sie am besten auf einer Untertasse, auf die man ein gefaltetes Küchenkrepp legt. Dann ordentlich mit Wasser tränken und die Kressesamen gleichmäßig darauf verteilen. Das Küchenpapier in den folgenden Tagen immer schön feucht halten.
Mit einer Küchenschere ernten und vor dem Verzehr vorsichtig waschen.

Alle Samen (bis auf die Mungbohnen) können auch im Frühjahr in die Erde gepflanzt werden. So lässt sich auch neues Saatgut "produzieren".

(5/6)

Keimlinge besitzen viele Vitamine und Spurenelemente. Sie bieten eine tolle Möglichkeit, sich aus lagerfähigem Saatgut jederzeit frische Zutaten für Salate oder Wok- bzw. Pfannengerichte zu ziehen.

Man kann auch gut ein großes, sauberes Nutella-Glas (oder ähnlich) verwenden: Pappe aus dem Deckel entfernen & mit einem Akkuschrauber kleine Löcher hineinbohren.

Hier noch ein Link mit Nährwertangaben & vielen weiteren Hintergrundinformationen:

sprossen-keimlinge.de/

[Seite ohne Cookies!]

(6/6)

Sign in to participate in the conversation
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderator:innen sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.