Endlich ist das bestellte Buch "Tyrannentötung" da. Die Buchhändlerin des Vertrauens hat sich mit der Auskunft des Großhändlers "nicht mehr lieferbar" nicht zufrieden gegeben. Beim Verlag lagern noch eine Handvoll Bücher dieser Textsammlung.

Zum Inhalt später mehr.

Wilhelm Blum: - Eine Textsammlung
Herbert Utz Verlag München 2017
400 Seiten Paperback
€ 49,-
ISBN 978-3-8316-4589-3
400

Tolle Webseite, wo Leute Angebote und Gesuche für das Teilen eines Gartens platzieren können:

gartenpaten.org/

Gerne Link teilen.

ClemensG boosted

In our latest newsletter:

- Discover our new ‘Hide my email’ feature
- Start using your @murena.io email alias
- Get ready for /e/OS 1.0!
- ...

Read more online about this in English, French, German, Italian and Spanish 🇬🇧 🇩🇪 🇫🇷 🇪🇸 🇮🇹 :
e.foundation/leaving-apple-goo

(4)

Ich werde mich in das Thema einlesen, eine Textsammlung zum Thema ist bestellt:

Wilhelm Blum (Herausgeber)
Tyrannentötung: Eine Textsammlung (Sachbuch)
utzverlag GmbH (14. August 2017)

(EOF)

Show thread

(3)

Und die meisten Dinge, die eine lebendige Demokratie samt Achtung der grundlegendsten Menschenrechte ausmachen, hat er in Russland zu Potemkinschen Dörfern gemacht.

Wäre ein Tyrannenmord gegen Putin rechtens? Und dürfte mensch dann hierzulande straflos ein Fundraising zur Akquisition von Attentätern starten? Wieviele Millionen Euro müssten eingesammelt werden, um den Abschuss Wirklichkeit werden zu lassen?

(4)

Show thread

(2)

Und wie ist es mit dem Thema Tyrannenmord bei jemandem wie ? 141 Staaten haben in der UNO den Überfall auf die Ukraine verurteilt, nur eine Handvoll standen an der Seite von Putin-Russland. Bloody Putin hat den Befehl zu einem der schlimmsten aller Verbrechen, einem Angriffskrieg zur Vergrößerung des eigenen Staates, gegeben. Er lässt politische Gegner bedrohen, verhaften und ermorden.

(3)

Show thread

Es gibt Themen im Spannungsfeld Politik, Recht und Philosophie, die ruhig breiter diskutiert werden könnten.

Der und seine Legitimität ist etwas, über das wir uns einmal unterhalten sollten.

Bei ist die Sache klar: Wir ehren sogar staatlicherseits die (erfolglosen) Attentäter um Graf von Stauffenberg: Gedenkstätte, Namensgeber für Schulen und Kasernen, Briefmarke usw.

(2)

(2)

Die Fehlermeldung bei der WordPress-Seite lmaafk.de/fynn-kliemanns-maske lautet: "Database Error: Error establishing a database connection"

(Infos zu den unterschiedlichsten CMS-Systemen gibt es übrigens bei der gleichermaßen sachkundigen wie engagierten Webseite cmsstash.de)

Show thread

Seit Längerem denke ich darüber nach, neue Webseiten nicht mehr mit , sondern einem Flat-File-System wie zu realisieren (ohne Datenbank und sonstige Dinge, die kaputt gehen können). Nach dem heutigen Erlebnis bei @janboehm, der sicherlich ein paar fitte ITler um sich herum hat, komme ich einer Entscheidung näher.

(2)

ClemensG boosted

(2)

Die NutzerInnen der Vermittlungs-Software, also TaxifahrerInnen, sollen statt eines Kaufpreises über eine Mitgliedschaft in einem Verein o.ä. über die Weiterentwicklung der Software entscheiden und diese finanzieren.

Die Zwangsmitgliedschaft soll Bestandteil der Lizenz sein. Geht das?

(EOF)

Show thread

Gerne würde ich wissen, ob es echte Freie Software-Lizenzen gibt, mit der die Weitergabe der Software und des Quellcodes reglementiert werden kann.

Idee ist die Schaffung einer FOSS-Taxivermittlungs-Software, die föderiert funktionieren soll. Also ein Netz von Taxi-Dezentralen statt zentralisierter Strukturen.

(2)

(4)

Soziale Netzwerke sollten Ergänzungen für ein ausgefülltes Leben sein - nicht Ersatz. Das schränkt die Zeit, die mensch sich seinem Sozialen Netzwerk täglich/wöchentlich widmen kann, bei den allermeisten stark ein. Mehr als ein paar Dutzend Menschen und ihre Postings/Meinungen lassen sich in angemessener Zeit überhaupt nicht verfolgen.

(EOF)

Show thread

(3)

Ich fände es gut, wenn es anfängerfreundliche Mastadon-Serverangebote gäbe, damit sich interessengestützt weitere Inseln im Fediverse bilden könnten (von Hobby bis lokaler Verbundenheit, von Beruf bis Berufung). Ich bin zuversichtlich, dass auf ganz natürliche Art und Weise Verbindungen zwischen diesen Inseln entstehen würden.

(4)

Show thread

(2)

Ich habe grundsätzlich niemand abgewiesen (Türkontrolle gab es prinzipiell nicht), aber das Angebot (von Depeche Mode bis Einstürzende Neubauten) selektierte ganz natürlich.

Ich mag es, hier mit ein paar Dutzend Menschen zu kommunizieren. Mehr würde ich gar nicht goutieren und verkraften. Meine kurze Twitter-Zeit empfinde ich nachträglich als Zeitverschwendung, es waren wilde, sinnlose Schlachten, die nur Zeit und Kraft kosteten und nullkommanix einbrachten. Zeitdiebstahl.

(3)

Show thread

Zum Verhältnis der renditegetriebenen |s von Tech-Konzernen und dem unkommerziellen :

Mich erinnert das an das Verhältnis von Großraumdiskos und kleines Musikclubs. Ich habe einen aus letzter Kategorie betrieben (in den 80ern, Livekonzerte und wochenendliches Tanzen) und war völlig zufrieden, dass da Wochenende für Wochenende Hunderte Menschen kamen. Die Tausende, die in Großraumdiskos gingen, hätte ich weder gewollt noch unterbringen können.

(2)

ClemensG boosted

Many good memories of Kyiv. Three years ago in April 2019, we started the "Rustocalypse" in beautiful Podil, porting our networking/parsing/encryption/database core lib to @rustlang@twitter.com and since then benefited socially, technically and usability-wise. delta.chat/en/2019-05-08-xyiv# ...

Ergänzung:

Das allergrößte Thema, nämlich die Erhaltung von lebenswerten Umständen auf diesem Planeten, also die Bekämpfung von Klimawandel, massivem Artenverschwinden usw. , gebietet es, dass wir das (global betrachtet) lokale Kriegsfeuer in der Ukraine eindämmen und austreten. Ich befürchte, dass es zu einem Flächenbrand kommen könnte, sollte der russische Aggressor Erfolg haben. Ich befürchte dann einen Dominoeffekt. Deshalb muss das lokale Kriegsfeuer mit aller Gewalt ausgetreten werden.

Show thread

(6)

Die glaubwürdige Drohung mit dieser Logik hat uns in Europa immerhin ein dreiviertel Jahrhundert Kriegslosigkeit bzw. die Nichtausbreitung lokaler Kriege (z.B. Jugoslawien) beschert.

Ein solches Vorgehen hätte auch einen weiteren präventiven Charakter: Jeder Staat, also auch China, wüsste ab sofort unmissverständlich, dass zumindest Angriffskriege zur Vergrößerung des beherrschten Territoriums allergrößte Gefahren für die eigene Souveränität bedeutet.

(EOF)

Show thread

(5)

kommt aus dem Krieg kleiner heraus, als es in den Krieg hineingegangen ist.

Zur Kriegslogik gehört auch im Zeitalter von Atomwaffen: Ein Angreifer muss verlieren. Unbedingt und kompromisslos. Denn sollten sich Überfälle auf andere Staaten lohnen, wäre das verhängnisvoll. Jeder Atomwaffen besitzende Schweinehund könnte künftig die anderen erpressen.

Die Logik im Kalten Krieg war: Wer Atombomben als Erster wirft, stirbt als Zweiter.

(6)

Show thread
Show older
norden.social

Moin! Dies ist eine Mastodon Instanz für Nordlichter, Schnacker und was sonst noch so aus dem Norden kommt. Administriert wird der Norden von Niklas & Benny. Zusätzliche Moderator:innen sind Marius und Kurzi.
Bitte gebt bei der Registrierung einen kurzen Text ein. Das erleichtert uns euch schneller freizugeben.